LEADER - REGION

 

Herzlich Willkommen

Wir haben uns in der Kommunikation für ein respektvolles DU entschieden. 

Wir freuen uns auf DEINE Ideen für die Region!

  


Förderinfos

Wichtige Infos zur LEADER-Förderung

MEHR  

 


Projekte

Umgesetzte LEADER-Projekte

MEHR 

 


Kontakt

Das LEADER-Büro

MEHR 

Aktuelles

5. Aufruf zur Projekteinreichung 

Projekte können ab sofort bis 11.06.2024, über die digitale Förderplattform eAMA, eingereicht werden (nach Absprache mit dem LEADER-Büro).

Wir freuen uns über Projekte für die Region zu den Themen

  • Wertschöpfung
  • Natürliche Ressourcen und kulturelles Erbe
  • Gemeinwohl
  • Klimaschutz & Klimawandelanpassung

Auch kleine Projekte mit Gesamtkosten ab 5.000€ werden von LEADER gefördert.

Für nähere Informationen bitte das LEADER-Büro kontaktieren.

Zur Einreichung​

Sommerschnittkurs für Obstbäume

Um die richtigen Techniken des Sommerschnittes bei Obstbäumen zu erlernen, organisiert die LEADER-Region Mostlandl Hausruck einen Sommerschnittkurs. Nach einer theoretischen Einführung am Vormittag, wird nachmittags im Obstgarten aufgezeigt, wie der Sommerschnitt richtig durchgeführt wird. Gerne können auch Fotos von eigenen Bäumen mitgebracht werden - der Vortragende Ing. Eduard Stützner gibt Tipps und Tricks zum richtigen Schnitt.

Wo: Jausenstation Turmkeller Pollham 17, 4710 Pollham 
Wann: Samstag, 8. Juni 2024 - 9:00 – 16:30 Uhr
Anmeldung per Mail an: leader@mostlandl-hausruck.at 
Kosten: 20 Euro/Person

Nachlese zur Regionalversammlung 2024  

Die diesjährige Regionalversammlung fand am 7. Mai 2024 in der Hofzeit in Rottenbach statt. 
Wir blicken auf eine gelungene Veranstaltung zurück bei der einmal mehr deutlich wurde, was LEADER und KEM durch zielgerichtete Projekte und Veranstaltungen in der Region leiste n  und bewirken
Nach der Versammlung brachte uns Baumsachverständiger
Christian Roither in seinem Impulsvortrag den Wert des Baumes  näher und leitete thematisch zum Stationenbetrieb über. Hier konnten sich Interessierte zu den Themen Blühflächen, Wildbienen & Bodengesundheit informieren und es fand eine sortenreine Saft- und Mostverkostung statt. 

Wir möchten uns bei allen interessierten Teilnehmer:innen und ehrenamtlichen Helfer:innen beim Stationenbetrieb bedanken.

Hier geht es zur Fotostrecke

Neuer Leitfaden zur Gründung von Erneuerbaren Energiegemeinschaften

Energiegemeinschaften sind ein neuer Meilenstein für die österreichische Energiewirtschaft. Die Bevölkerung hat nun die Möglichkeit, Energie gemeinsam über Grundstücksgrenzen hinweg zu nutzen

Die Vorteile sind eine proaktive Teilnahme an der Energiewende, der Ausbau von dezentralen Energiesystemen, wirtschaftliche Anreize und die Stärkung der regionalen Wertschöpfungskette.

Das Handbuch beinhaltet eine Schritt-für-Schritt Anleitung für die Gründung und den Betrieb einer Erneuerbaren Energiegemeinschaft.

Wir hoffen, dass dieses Handbuch nicht nur Inspiration und Informationen bietet, sondern auch dazu beiträgt, dass viele weitere Energiegemeinschaften in unserer Region gegründet werden. KEM-Manager David Wagner steht allen Interessierten gerne für detaillierte Fragen zur Verfügung.

Hier geht es zum Download

Nachlese Biodiversität im Mostlandl Hausruck - Schulungen für Bauhofmitarbeiter:innen

Gemeinden können auf regionaler Ebene sehr viel zum Naturschutz und Erhalt der Artenvielfalt beitragen in dem sie die Gemeindeflächen möglichst schonend und naturnah pflegen und bewirtschaften. Dafür braucht es fachliches Wissen der Gemeindemitarbeiter:innen, welches bei der Schulungsreihe „Biodiversität im Mostlandl Hausruck“ erworben bzw. aufgefrischt werden kann.

Am 5. Und 18. März fanden bereits die ersten beiden Schulungstage zum Thema „(Obst)bäume“ statt. Hier stand vor allem die fachgerechte und naturnahe Pflege der Bäume im Vordergrund. Zahlreiche Bauhofmitarbeiter:innen unserer Mitgliedsgemeinden nutzten die Möglichkeit sich sowohl theoretisch als auch praktisch weiterzubilden.

Wir freuen uns auf 2 weitere Termine zum Thema „Blühflächen und Pflegemanagement“ die im Herbst diesen Jahres stattfinden werden.


Hier geht es zur Fotostrecke

Impulse aus der Region 

Tageszentrum Bauernhof - Green Care als Chance für die Landwirtschaft

Die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen in der Pflege brauchen innovative Lösungen - vor allem im ländlichen Raum. 

Dazu wurde in Kooperation zwischen Mostlandl Hausruck, dem SHV-Grieskirchen und Green Care Österreich die Idee von Tageszentren auf Bauernhöfen in der Region weiterentwickelt. Ziel ist es, Landwirtschaftliche Betriebe zu finden, welche sich die Tagesbetreuung am eigenen Hof vorstellen können.

Nähere Informationen

Mit dem Solarkataster kann man mit nur wenigen Klicks online herausfinden, ob und wie das  eigene Dach für Solarenergie genutzt werden kann.

Die Verwendung des Online-Katasters ist einfach und effizient gestaltet: Einfach die Adresse eingeben oder auf der digitalen Karte das eigene Haus auswählen. In nur drei Schritten erhält der Nutzer dann einen Überblick über die WirtschaftlichkeitCO2-Einsparung und Kosten einer Solaranlage

In einem kurzen Video wird die Benutzung des Solarkatasters gezeigt.

Hier geht's zur Bedienungsanleitung

Zum Solardachkataster  

Die Ausstellung zum Thema "Zukünftiges Wohnen am Land"

Wie wollen wir am Land wohnen? Wie werden wir leistbar, nachhaltig, miteinander wohnen? Ist das freistehende Einfamilienhaus auch in Zukunft das Maß aller Dinge? Die Wohn-Ausstellung lädt ein, sich ein Bild von möglichen künftigen Lebensentwürfen und dazu passenden Baulösungen im ländlichen Raum zu machen. 

Bei Interesse wird die Ausstellung gerne verliehen. Weiters gibt es für alljene, die sich mit zukunftsweisenden Wohnformen auseinandersetzen wollen, den "Werkzeugkoffer", aus dem vier individuell buchbare Module ausgewählt werden können.

Nähere Informationen

Vom Absolventenverband der landwirtschaftlichen Fachschule Waizenkirchen wurden 23 Bodenkoffer angeschafft mit denen eine genaue Analyse des Bodens durchgeführt werden kann. Die Landwirt:innen der Region können sich die Koffer bei den jeweiligen Ortsbauernschaften ausleihen und so ihre Ackerböden und Grünflächen eigenständig untersuchen

Je besser ein Landwirt seinen Boden kennt, desto besser kann er auf extreme Umwelteinflüsse reagieren, Pflanzenschutz- und Düngemittel reduzieren und doch einen hohen Ertrag erwirtschaften. So wird ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz und zur Nachhaltigkeit in unserer Region geleistet.

Hier findest du alle Ausleihstationen und weiter Informationen zum Bodenkoffer.

Vom  Verein zur Förderung von Erneuerbaren Energiegemeinschaften  (VFEEG) wurde eine  kostenlose   Verwaltungs- und Abrechnungssoftware  entwickelt, mit der die Administration und Abrechnung von EEGs erheblich erleichtert wird.

Nähere Informationen 

Die Erlebnisunternehmen öffnen ihre Türen für größere und kleinere Gruppen, für Ausflügler, Vereine, Freundesrunden und ganz generell für alle, die Einblick in die spannenden Produktionswelten von Unternehmen aus der Region Mostlandl Hausruck bekommen möchten.

Nähere Informationen


Stimmen aus der Region 

Bgm. Martin Dammayr   

Obmann

"Mostlandl Hausruck hat als LEADER-Region die Möglichkeit über Gemeinde- und Verwaltungsgrenzen hinweg zu agieren. Themen wir z.B. "Regionale Produkte" oder "Klima und Energie" können so gemeindeübergreifend bearbeitet werden. 

LEADER stärkt die Region nachhaltig, setzt Impulse und macht Innovationen möglich."

Bgm. LAbg. Peter Oberlehner  

Vorstandsmitglied

"LEADER ist eine Chance das WIR Gefühl in der Region zu stärken und gemeinsam etwas umzusetzen. 

Durch die Mitgliedschaft der Gemeinde in der LEADER-Region, ermöglichen wir den BürgerInnen den Zugang zu Förderungen. Arbeitsplätze werden geschaffen und die Menschen bleiben in der Region."


Walter Krenn

Projektwerber

"Durch die LEADER-Förderung können auch Vereine Projekte realisieren, die sonst nicht zur Umsetzung gelangen würden. 

LEADER motiviert die Menschen, sich weiter ehrenamtlich für den ländlichen Raum zu engagieren und ihn so zu stärken und lebenswert zu machen."

Birgit Chalcraft  

PAG Vorsitzende Stv.

"LEADER verfolgt den Bottom-up Ansatz. Dadurch werden Vorhaben nicht von oben diktiert, sondern jede Bürgerin und jeder Bürger hat die Möglichkeit ein Projekt mit Unterstützung von LEADER umzusetzen und dadurch einen Beitrag zur eigenen Lebensqualität zu leisten."

 
 

Mit LEADER die Region gestalten


 
 

Mit LEADER die Region gestalten


 
 

Imagefilm  LEADER OÖ


 
 

Was ist LEADER?  

Damit eine Karte eingebettet werden kann, muss eine Adresse angegeben werden

Melde dich für unseren Newsletter an: