Please select your page

Weiterführung KEM Mostlandl Hausruck

Aufbauend auf die bisherige, zweijährige erste Umsetzungsphase der KEM Mostlandl Hausruck, dem erworbenen Bekanntheitsgrad und dem Erfolg bei der Etablierung eines Netzwerks, setzt sich die Region ein großes Ziel: Die KEM möchte weitermachen und die Themen Klimakrise und Energiewende durch vielfältige Maßnahmen in der Region weiter verbreiten. Das vorrangige Projektziel bis Ende 2023 ist die Reduktion der Treibhausgasemissionen um einen Beitrag zu den übergeordneten Klimaschutzzielen des Landes OÖ und des Bundes zu leisten – Leitspruch ist dabei „Global Denken – lokal Handeln“.

Die Maßnahmen beinhalten die fachliche Beratung für Gemeinden und Betriebe zum Thema Klima, Energie und Energieeffizienz. Die Förderberatung und das Hinweisen auf Handlungsmöglichkeiten stehen dabei im Vordergrund.

Die Bevölkerung wird zu den Themen Ressourcenschonung (Repair Cafés), nachhaltige Mobilität, erneuerbare Energien sowie regionale Lebensmittel sensibilisiert. Schülern und Schülerinnen wird das Thema auf altersgerechte Weise nähergebracht.

Ab Mai 2020 wird Mag. Petra Humer als Modellregionsmanagerin für Informationen rund um die KEM zur Verfügung stehen.

 

logo klima energie modellregionen klein